10 Gründe für das Bauen mit Beton

  1. Dauerhaftigkeit, Widerstandsfähigkeit
    Wer mit Beton baut, baut robust und dauerhaft, da der Baustoff über eine hohe Widerstandsfähigkeit verfügt. Da sich Beton über die Zeit kaum verändert, sondern sogar seine Festigkeit erhöht, bedeutet dies geringe Folgekosten.
     
  2. Thermische Wirksamkeit
    Beton dient durch seine Massivität als Wärmespeicher. Die Bauweise wirkt im Winter wie im Sommer temperaturausgleichend und sorgt damit für ein gleichbleibendes Raumklima mit Wohlfühlcharakter.
     
  3. Schallschutz
    Beton schützt durch sein Materialgewicht wirkungsvoll gegen Lärm. Er bietet wirksamen Schallschutz an befahrenen Straßen, Bahnstrecken oder in Einflugschneisen, dadurch stellt Beton die ideale Wahl als Baustoff dar.
     
  4. Wasserundurchlässigkeit
    Mit Beton wird ein wasserundurchlässiges Bauwerk geschaffen. Bei der Ausführung als „Weiße Wanne“ wird die Wasserundurchlässigkeit mittels technisch erprobter Maßnahmen erzielt. Diese Anwendung findet man vor allem im Bau von Fundamenten und Kellerräumen.
     
  5. Feuerbeständigkeit
    Beton brennt und schmilzt nicht. Der Temperaturanstieg bei einem Brand ist in Bauteilen aus Beton wesentlich geringer als bei Verwendung anderer Baustoffe. Zudem können Betonbauwerke im Falle eines Brandes leicht und kostengünstig saniert werden.
     
  6. Individuelle Architektur
    Mit Beton lässt sich nahezu jede anspruchsvolle architektonische Form und Funktion verwirklichen. So kann beim Bauen mit Beton der eigene Stil realisiert und die Individualität zum Ausdruck gebracht werden.
     
  7. Natürliche Rohstoffe
    Ausgangsprodukte für die Herstellung von Beton sind Wasser, Sand, Kies und Zement. All diese Materialien basieren auf rein natürlichen Rohstoffen.
     
  8. Recyclingfähigkeit
    Beton kann zur Gänze recycelt werden. Betonbauteile können zerkleinert werden, um als Gesteinskörnung oder als Material im Straßenbau Verwendung zu finden.
     
  9. Energieeinsatz
    Der Energieverbrauch zur Herstellung von Beton ist sehr gering, da die eingesetzten Ressourcen vorwiegend aus dem regionalen Umfeld stammen. Zudem kann durch die thermische Wirksamkeit des Betons Energie in Form von Heiz- und Kühlkosten während der Nutzungsdauer eingespart werden.
     
  10. Nachhaltigkeit, Ökologie
    Durch den schonenden Umgang mit Ressourcen, die Reduzierung der CO₂-Emissionen, sowie den Einsatz von Recyclingmaterial leistet die Betonindustrie einen bedeutenden Beitrag für die angestrebte Nachhaltigkeit.